Partikelmessung

Gemessen wird mit dem Partikelzähler der Firma Klotz Abakus-mobil-air. Alle Messungen werden mit einer Prüfluftmenge von 28,3 Liter in einer Minute durchgeführt. Der Messwertausdruck erfolgt in Partikelzahlen je m³ Zuluft. Die Messungen werden gemäß VDI 2083 Blatt 3 und DIN 1946 Teil 4 durchgeührt.

Für Partikelkonzentrationen in der Zuluft nach Schwebstofffiltern gilt nach den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaus- und Praxishygiene der Sektion Hygiene und Gesundheitswesen der DGHM ein Richtwert von 4000 Partikel > 0,5 µm/m³ und ein Grenzwert von 10000 > 0,5 µm/m³.

Der Deutschsprachige Arbeitskreis für Krankenhaushygiene schlägt diese Richt und Grenzwerte auch für wundnahe Bereiche vor. Jede Zuluftdecke wird mit


mehreren Messungen unterhalb des Sterilluft- verteilers großflächig abgescannt. Außerdem werden im kritischen Arbeitsfeld (Höhe OP Tisch) Kopf, Mitte und Fußbereich je 3 Partikelmessungen durchgeführt. Die Schwebstofffilterauslässe werden gemäß DIN 1946 Teil 4 10.2.2 vor Falschluft bzw. induzierte Raumluft geschützt und mit 3 Messungen geprüft.
zurück weiter